Wanderschuhe reinigen und pflegen

Wanderschuhe reinigen und pflegen

Hochwertige Wanderschuhe können bei richtiger Pflege beinahe ein ganzes Leben lang halten. Deshalb geben wir Euch hier Tipps, wie Ihr Eure Wanderschuhe reinigen und pflegen solltet.

Es ist aber leider oft so, dass spätestens nach dem ersten „Außen Einsatz“ die vorher noch edel aussehenden Wanderschuhe, dann nicht mehr ganz so edel aussehen. Wie schlimm es dann wirklich ist, hängt davon ab ob man wirklich jede Pfütze mitgenommen hat. Deshalb ist jetzt Reinigen angesagt. Wie Ihr das richtig macht haben wir Euch im Folgenden aufgeschrieben.

Die Produktempfehlungen sind wirklich nur Empfehlungen. Wenn Ihr etwas anderes nehmt, das auch gut funktioniert freuen wir uns, wenn Ihr es als Kommentar unter den Artikel schreibt.

Eines noch vorab, man weiß ja nie. Wanderschuhe gleich welcher Preisklasse gehören nie in eine Waschmaschine! Dann ist es einfacher sie gleich wegzuwerfen.

Grundreinigung
Trocknen
Pflege
Nachbehandlung
Bei Nichtgebrauch
Reparatur

 

Grundreinigung

Als erstes solltet Ihr die Schnursenkel und die Einlegsohle aus den Schuhen herausnehmen. Danach die Außenseiten und die Sohle mit einer  Bürste den groben Schmutz entfernen. Dann noch einmal mit lauwarmem Wasser den restlichen Schmutz abwaschen. Das Innere des Schuhs kann man einfach mit Wasser und etwas Spülmittel auswaschen. Für die Reinigung des Innenschuhs keine Bürste verwenden, dadurch würdet Ihr das Gewebe beschädigen. Wenn nötig am besten nur etwas mit den Fingern reiben.

Achtung! Bei GORE-TEX Ausstattung keinen Reinigungszusatz verwenden!

 

Trocknen

Nach der Reinigung ist es das Beste, wenn Ihr die Schuhe mit Zeitungspapier oder auch Küchenpapier ausstopft. Anschließend an einem trockenen Ort bei Zimmertemperatur 2-3 Tage trocknen lassen. Dabei sollte Ihre regelmäßig das Zeitungs-  oder Küchenpapier wechseln, damit es nicht anfängt zu stocken.

Achtung! Auf gar keinen Fall direkt an eine Heizung stellen oder andere Wärmequellen stellen. Hier kann sich im schlimmsten Fall der Kleber lösen.

 

Pflege

Fibertec Shoe Wax Eco Schuhpflege
Werbung

Wenn die Wanderschuhe Velourleder als Obermaterial haben, kann man zu einem Schuhwachs wie z.B. Hanwag Shoe Wax* greifen. Es geht aber auch ein flüssiges Pflegemittel, wie z.B. Greenguard Lederpflege von Fibertec. Lederfett ist nicht so gut, wie man vielleicht denkt, da es die Poren im Leder verstopft und schlimmstenfalls sogar festgeklebte Gummiteil lösen kann.

Für das Auftragen des Wachses könnt Ihr ein Tuch oder eine weiche Büste verwenden. Das Flüssigpflegemittel wird aufgesprüht und mit dem Schwamm verteilt. Beide Mittel sorgen dafür, dass das Leder wieder geschmeidig wird. Ihr könnt auch einen Föhn nehmen und den behandelten Bereich kurz erwärmen. Aber Vorsicht, nicht zu heiß werden lassen, damit sich keine Kleber löst.

Wichtig! Auf gar keinen Fall die Mesheinsätze mit Wachs oder Flüssigpflege behandeln. Diese sind Teil der GORE-TEX Ausstattung und würden verstopfen womit dann die Atmungsaktivität dahin wäre

Für die Haken und Ösen könnt Ihr handelsübliche Vaseline verwenden, die schützt das Metall vor Korrosion.

Für Volllederschuhe und für die Pflege des Lederschaftes gibt es eine spezielle Ledermilch, mit der Ihr die Schuhe behandeln könnt. Granger’s – G-Max Odour Eliminator* – Schuhpflegemittel

 

Nachbehandlung

Nach der Behandlung mit Wachs sieht Velourleder immer etwas dunkler und etwas speckig aus. Das ist ein normaler Effekt und beeinträchtigt die Funktion nicht. Man kann jedoch die Oberfläche vorsichtig mit einer speziellen Draht- oder Velourlederbürste bearbeiten. Damit werden die kleinen „Härchen“ im Velourleder wieder aufgerichtet und es sieht wieder fast wie neu aus. Falls es nach der Reinigung innen noch etwas müffelt, kann ein Schuhdeo wir z.B. G-Max Odour Eliminator von Granger’s verwenden.

 

Pflege von Synthetik Wanderschuhen

Collonil Nubuk & Velours Pflegesprays
Werbung

Die Reinigung läuft bei diesen Schuhe wie vorher schon beschrieben, als Schmutz abbürsten, abwaschen und trockenen lassen. Wenn die Schuhe trocken sind, braucht Ihr sie nur noch mit einem Imprägnier Spray* einzusprühen und dann seid Ihr auch schon fertig.

 

Unterwegs

Wenn Ihr Mehrtagestouren macht, könnt Ihr natürlich schlecht jeden Abend das volle Reinigungsprogramm bei Euren Schuhen durchführen. Erst einmal müsstet Ihr dann warten bis sie wieder trocken sind und wer hat schon Lust sich nach einem anstrengenden Tag noch Stunden hinzustellen und Schuhe zu putzen. Was Ihr aber machen könnt, ist den groben Dreck abzuwaschen und am anderen Morgen das Leder wie oben beschrieben mit Wachs einzureiben oder die Flüssigpflege zu verwenden. Bei Synthetik Wanderschuhe dann entsprechend noch einmal das Imprägnier Spray* verwenden. Die Innenreinigung und die Optik könnt Ihr machen wenn Ihr wieder zu Hause seid.

 

Bei Nichtgebrauch

Wenn Ihr mal nicht unterwegs seid, ist es empfehlenswert das Ihr Eure Wanderschuhe entsprechend lagert. An einem trockenen nicht zu warmen Ort und entweder mit Zeitungpapier ausstopft oder Ihr einen verwendet Schuhspanner. Dadurch bleiben die Schuhe in Form.

 

Reparatur

Bei sehr hochwertigen Schuhen, die Ihr gut eingelaufen habt und die wie angegossen passen, lohnt sich in jedem Fall eine Reparatur. Voraussetzung dafür ist, dass die Sohle vernäht wurde. Dann kann sie auch relativ günstig ausgetauscht werden. Entweder Ihr geht zum Schuster Eures Vertrauens, oder Ihr schickt sie direkt zum Hersteller. In dem Zuge könnt Ihr auch gleich noch Metallösen und Haken ersetzen lassen.

Wenn Ihr Euch an diese Punkte haltet, oder wenigstens versucht, werdet Ihr lange Freude an Euren Wanderschuhen haben. Und Sie werden Euch die nächsten Jahre auf Euren Touren zuverlässig begleiten.

* = Affiliate Link
Die mit einem Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Nähere Informationen dazu: Siehe 
Datenschutzerklärung und Impressum.